Archiv der Kategorie 'Spaß'

Niveaulimbo, Folge 1: HSV

Damit wir auch länger was davon haben, werden in Zukunft alle geistigen Erzeugnisse, die Tiefflug-Qualitäten aufweisen, hier festgehalten. Heute Folge 1, mit‘m HSV:

Untereinander

Keine Dicken, keine Rothaarigen, ohne Schneeschippen.

114

Why not?! Kann man mal machen.

100 Gruppen

Stark.

Wer uns Infos (gerne auch in der Kommentarspalte!) darüber geben kann, ob sowas tatsächlich vorab im Plenum beschlossen wird, bekommt eine Überraschung zugesand.

bumbumtschk

Freitag, 7. Oktober um 22:00 – 08. Oktober um 07:00

music:
hanne&lore
niklas f.
klick klack klub
julie*
philipp hartmann
taktmodul

visuals:
klick klack klub
strom

checkout:
http://soundcloud.com/hanne-lore
http://soundcloud.com/niklas-f
http://soundcloud.com/juliessound
http://soundcloud.com/klick-klack-klub
http://www.youtube.com/watch?v=f_M7A6SXeBg

timetable:
22-23: taktmodul
23-0: philipp hartmann
0-1: niklas f.
1-3: hanne&lore
3-5: julie*
5-7: klick klack klub

die bumbumtschk am 7.10.2011 findet im pier2 statt!
um 22h geht’s los!
vv ab heute im golden shop :: fehrfeld 4 im bremer 1/4 und bei allen heimspielen des sv werder bremen im oks.
vv 8€
ak 10€

zum pier 2 gelangt ihr mit der straßenbahnlinie 3 bis „use akschen“!
oder http://www.pier2.de/anfahrt/

SOLIPARTY!
wir freuen uns auf euch!

dienstag abend: champions league!

kurzfristig angesetzter test, kurzfristig entschlossene reisegruppe. zu dritt machte man sich also auf zum bahnhof. welch brisanz in diesem spiel stecken sollte, wurde uns dort dann eindrucksvoll bewiesen, kriegten wir doch gleich mal zwei skbs zur seite gestellt. natürlich ließen wir uns davon nicht abschrecken und vorbei am kulturbahnhof sprötze, ging es auf nach hamburg. auf sankt pauli noch kurz einen braunweißen weggefährten eingesammelt und für faire 5 euro karten gekauft. da wir grundsätzlich zur faulen sorte gehören, ersparten wir uns den weiten weg rund ums stadion und ließen uns gleich auf der süd nieder. also hoch die treppen, einen gemütlichen sitzplatz gesucht und wieder einmal festgestellt, das ich, so langsam aber sicher, ein freund, des fussball im „halbsitzen“ werde. optimale sicht aufs spielfeld und auch von der akustik her (soweit man das bei so einem kick beurteilen kann) angenehm. das stadion füllte sich überraschend gut und im endeffekt fanden rund 7300 zuschauer ihren weg, darunter in etwa 1000 – 1500 bremer. für einen spontanes spiel am dienstag eine recht ordentliche zahl. support gab es auf beiden seiten nicht wirklich und so begnügte sich auch unser gemischter haufen mit fussball gucken und gelegentlichen raucheinlagen. das spiel bot das, was man sich vorher erwartet hatte, nen lauschiger kick mit schönen kombinationen, ein paar toren, aber ohne (unnötige) härte. arnautovic mit einer wunderbaren direktabnahme, naldo mit gelungenem comeback und ignjovski mit seinen ersten minuten (in der ersten halbzeit mit einigen guten aktionen) für werder, sind wohl die zu erwähnenden höhepunkte. werder in der ersten halbzeit überlegen, in der zweiten eher ein wenig runtergefahren. sankt pauli ebenfalls mit ner ansehbaren leistung und zumindest im testspiel gab es mal wieder stürmertore. beide seiten haben fröhlich und fleißig durchgewechselt, so das man sich die ein oder andere variation anschauen konnte.
nach dem spiel ging es für uns erstmal ins raval, gemütlich seitan-currywurst essen und ein wenig palavern, bevor wir uns noch die neue wohnung unserer hamburger begleitung anschauten. leider hat unsere lieblingsbahngesellschaft, den letzten zug doch recht frühzeitig angesetzt und so waren wir dann auch schon um kurz nach mitternacht wieder in bremen.
einen lieben gruß an unseren „gastgeber“, spontane ideen sind doch immer wieder gut!

Bayer Leverkusen – Sv Werder Bremen

Bayer Leverkusen – Sv Werder Bremen 1:0

Am zweiten Spieltag musste Werder gegen Leverkusen ran, nach einem erfreulichen 2:0 gegen Kaiserslautern konnte ich auch mit ein wenig Hoffnung auf n gutes Spiel von Werder gen Rheinland fahren. Die Hinfahrt verlief recht ruhig und unser Bus erreichte schon recht früh Leverkusen. Bis zum Anpfiff wurde so die Zeit vertendelt. Bis es dann endlich um 17:30 losging! Werder stand in der Defensive gut, blieb aber leider im Sturm oft zahnlos mit Ausnahme einer Großchance von Lennart Thy, die er leider nicht für sich nutzen konnte. Mit dem Stand von 0:0 ging es dann in die Kabinen zur Halbzeitpause.Auch in der zweiten Hälfte schaffte es Werder nicht das wichtige Tor zu schießen, im Gegenzug entschied Leverkusen in der 86 Spielminute durch das Tor von Kadlec das Spiel für sich. Werder hat es leider nicht geschafft die heute schwachen Leverkusener, die durchaus schlagbar gewesen wären,zu besiegen und den Aufwärtstrend der letzten Woche fortzusetzen, dennoch bleibt Hoffnung auf eine bessere Saison als die vergangene.Zum Intro gab es auf unserer Seite ein wenig Pyro, leider war ja alles andere heute verboten. Die Stimmung im Gästeblock war eher mau, da es über 90 Minuten selten gelang den Block richtig zu koordinieren. Nach dem Spiel gab es dann noch ne kleine Auseinandersetzung mit dem heimischen Ordnungsdienst,bis wir dann endlich im Bus ankamen. So wurden dann einige Missionen auf der Rückfahrt erfüllt. Mit nicht so gutem Ende für mich als unerfahrenen Bustrinker. Mit Mariacron und Jägermeister hatte ich auch zwei ambitionierte Gegenspieler in denen ich dann gegen Ende der Fahrt meinen Meister fand.
Endlich ist bald wieder Mittwoch und Werder gewinnt gegen Freiburg zuhause!
Grüße an die Crew!

einervoneuch!

sogenannte fans

hatte es schon mal als einlaufmusik beim thai boxen gehört, jetzt endlich in der langen version:

TOP!

wahre worte…

manche dinge kann man halt nur mit rap richtig rüberbringen:

copy loves ultrà!

alt:

noch älter:

;-)